logo

Lect-Utopia

Einreichdatum: 01.08.2012

Im schnellen Leben ist das Bett eines Ort der Zuflucht und meist das groesste und schwerste Moebelstueck einer Wohnung.

Anstatt das Bett als eine leer Leinwand zu betrachten, sieht dieser Vorschlag das Bett als Wohnlandschaft zum (tag)-traeumen, lesen, denken, lieben, essen, faulenzen, Filme schauen, und gelegentlich auch schlafen. Zweit Matratzen koennen verschieden konfiguriert werden und acht mobile Elemente werden zu Riesenkissen, Abstellflaechen, Fruehstueckstischen, Nachkaestchen oder losgeloest vom Bett zu individuellen Sitzmoebeln oder Tischchen. Diese Elemente koennen von jedem Nutzer aus einem Katalog gewaehlt und frei kombiniert werden. Lectutopia (aus lectus-Bett und topia- Landschaft) passt sich an verschiedene Wohn- und Beziehungsituationen an, ist aber durch die Formensprache nicht austauschbar und erzeugt massgeschneiderte Identitaet.

Designer: Sibila Bika Rebek Huemer

Bika Rebek ist eine junge Architektin und Designerin. Sie hat Architektur in Wien auf der Universitate fuer angewandte Kunst bei Wolf Prix und Greg Lynn studiert. Nach dem Diplom sie nach New York gezogen und hat Erfahrung im kleineren Massstab bei den Designern Cmmnwlth gesammelt. Zurzeit arbeitet sie wieder an grossen Dingen bei Asymptote Architecture.

Webseite

http://bikaa.net/

Einreichschluss:

31.7.2017 23:59